Kleiner Katechismus des katholischen Glaubens

1. Hauptteil - vom Glauben

Sechster Glaubensartikel

Aufgefahren in den Himmel; er sitzet zur Rechten Gottes, des allmächtigen Vaters


63.  Was hat Jesus am vierzigsten Tag nach seiner Auferstehung getan?

Am vierzigsten Tag nach seiner Auferstehung ist Jesus vom Ölberg aus in den Himmel aufgefahren.

„Dann führte er sie bis vor Bethanien hinaus, erhob seine Hände und segnete sie. Es geschah aber, während er sie segnete, schied er von ihnen und wurde empor getragen zum Himmel. Sie aber fielen anbetend vor ihm nieder und kehrten mit großer Freude nach Jerusalem zurück.” (Lk 24,50 - 52; vgl. auch Apg 1,9 - 12)

64.  Was bedeutet: „Er sitzet zur Rechten Gottes, des allmächtigen Vaters”?

Wir bekennen, dass Jesus auch als Mensch teilnimmt an der Macht und Herrlichkeit des himmlischen Vaters.

In seiner verklärten Menschheit ist Jesus unser Mittler und Fürsprecher beim Vater im Himmel.


Buch zuklappen   Inhaltsverzeichnis   zurück zum Fünften Glaubensartikel  weiter zum Siebten Glaubensartikel