Kleiner Katechismus des katholischen Glaubens

2. Hauptteil - von den Geboten


Die Gebote Gottes sind Wegweiser zum zeitlichen und ewigen Glück.

„Willst du zum Leben eingehen, so halte die Gebote!” (Mt 19,17)

105. Wie lautet das Hauptgebot?

1)     „Du sollst den Herrn, deinen Gott, lieben mit deinem ganzen Herzen, mit deiner ganzen Seele, mit allen deinen Kräften und mit deinem ganzen Denken,
2)     und deinen Nächsten wie dich selbst.” (Lk 10,27)

„Gott ist Liebe, und wer in der Liebe bleibt, der bleibt in Gott, und Gott bleibt in ihm.“ (1 Joh 4,16)

Das Hauptgebot beinhaltet alle anderen Gebote.

106. Wo ist das Hauptgebot deutlicher erklärt?

Das Hauptgebot ist deutlicher erklärt in den zehn Geboten Gottes und in den fünf Geboten der Kirche.

Am Berg Sinai ist Gott dem Moses erschienen und hat ihm auf zwei steinernen Tafeln die 10 Gebote gegeben.

107. Wie lauten die zehn Gebote Gottes?

Ich bin der Herr, dein Gott.

1) Du sollst keine anderen Götter neben mir haben.
2) Du sollst den Namen Gottes nicht verunehren.
3) Du sollst den Sonntag heiligen.
4) Du sollst Vater und Mutter ehren, auf dass es dir wohl ergehe und du lange lebst auf Erden.
5) Du sollst nicht töten.
6) Du sollst nicht Unkeuschheit treiben.
7) Du sollst nicht stehlen.
8) Du sollst kein falsches Zeugnis geben wider deinen Nächsten.
9) Du sollst nicht Unkeusches begehren.
10) Du sollst nicht begehren deines Nächsten Hab und Gut.
 


Buch zuklappen   Inhaltsverzeichnis   zurück zum 1. Hauptteil - vom Glauben   weiter zum Ersten Gebot Gottes