Kleiner Katechismus des katholischen Glaubens

2. Hauptteil - von den Geboten

Zweites Gebot Gottes

Du sollst den Namen Gottes nicht verunehren.


111.      Was befiehlt Gott im zweiten Gebot?

Im zweiten Gebot befiehlt Gott,
1)   dass wir den Namen Gottes ehren
2)   und dass wir Ehrfurcht haben vor anderen heiligen Namen und Dingen.

Der Name Gottes ist heilig. Wer den Namen Gottes verunehrt, verunehrt Gott selbst.

Heilig, heilig, heilig,
Herr, Gott der Heerscharen.
Himmel und Erde sind erfüllt von Deiner Herrlichkeit.
Hosanna in der Höhe!

112.      Was verbietet Gott im zweiten Gebot?

Im zweiten Gebot verbietet Gott,
1)   dass man heilige Namen leichtsinnig oder im Zorn sagt,
2)   dass man falsch schwört,
3)   dass man mit heiligen Dingen Unfug treibt.

An heiligen Orten und gegenüber gottgeweihten Personen sollen wir uns stets ehrerbietig verhalten.

Der Name des Herrn sei gepriesen - von nun an bis in Ewigkeit!
 


Buch zuklappen   Inhaltsverzeichnis   zurück zum Ersten Gebot Gottes   weiter zum Dritten Gebot Gottes