Kleiner Katechismus des katholischen Glaubens

2. Hauptteil - von den Geboten

Drittes Gebot Gottes

Du sollst den Sonntag heiligen.


113.      Was befiehlt Gott im dritten Gebot?

Im dritten Gebot befiehlt Gott, den Tag des Herrn zu heiligen.

Für die Arbeit hat Gott sechs Tage gegeben. Der Sonntag gehört ihm. - Es ist der Tag, an dem Jesus von den Toten auferstanden und an dem der Heilige Geist auf die Apostel herabgekommen ist.

114.      Wie sollen wir den Sonntag heiligen?

Wir sollen den Sonntag heiligen, indem wir
1)   die heilige Messe andächtig mitfeiern
2)   und von der Arbeit ruhen.

Die Sonntagsmesse ist heilige Christenpflicht. Wer am Sonntag aus eigener Schuld die Messe versäumt, begeht eine schwere Sünde [vgl. KKK 2181].

115.      Welche Tage müssen wir wie die Sonntage heiligen?

Wir müssen die gebotenen Feiertage wie die Sonntage heiligen.

Gebotene Feiertage sind nach dem allgemeinen kirchlichen Recht: Weihnachten [25.12.], Erscheinung des Herrn [06.01.], Christi Himmelfahrt [vierzig Tage nach Ostern], Fronleichnam [Donnerstag nach dem Dreifaltigkeitssonntag], der Neujahrstag [01.01.], Mariä Empfängnis [08.12.], Mariä Himmelfahrt [15.08.], hl. Joseph [19.03.], hll. Petrus und Paulus [29.06.] und Allerheiligen [01.11.].

Die Verpflichtung zum Messbesuch gilt aber nur dort, wo diese Tage zugleich auch staatliche Feiertage sind.

In Deutschland sind außerdem der zweite Weihnachtstag, der Ostermontag und der Pfingstmontag gebotene Feiertage.
 


Buch zuklappen   Inhaltsverzeichnis   zurück zum Zweiten Gebot Gottes   weiter zum Vierten Gebot Gottes